Seventh-Day Adventist Church

Adventgemeinde Luebeck

Menu

Lebensschule

Herzlich willkommen zur Lebensschule!

Am 23. Mai starten wir um 19.00 Uhr mit unserem nächsten Kurs Die Sprache des Lebens – gewaltfrei kommunizieren und freuen uns, wenn Sie dabei sind.
Das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (nach Marshall B. Rosenberg) soll Menschen ermöglichen, durch eine verbesserte Kommunikation wertschätzende Beziehungen zu entwickeln.
An sieben Kursabenden wollen wir unterschiedliche Aspekte zu dem Thema aufgreifen. Der Kurs findet einmal monatlich jeweils von 19.00 bis 20.00 Uhr in unseren hinteren Gemeinderäumen statt (Eingang über den Parkplatz).
Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Es ist ein offener Kurs und kann auch nur an einzelnen Abenden besucht werden.

Was ist die Lebensschule eigentlich?


Wir bieten Vorträge zu verschiedenen seelsorgerischen Themen wie z.B. Depressionen, Glücklich sein, Achtsamkeit etc. an, um unseren Mitmenschen Ideen, Verständnis und Hilfe für ihren Alltag aufzuzeigen. Es geht also um Wissensvermittlung zu einem Thema und Aufzeigen von Hilfsstrategien; deswegen auch das Wort Schule. Hilfe zur Selbsthilfe ist die Devise. In ungezwungener und lockerer Atmosphäre wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen, Sie zum Nachdenken bringen. Dies geschieht auf Augenhöhe – denn wir sind alle Lernende.

Die Sprache des Lebens- gewaltfrei kommunizieren
Kurstermine:

23. Mai 2019
1. Das Herz der gewaltfreien Kommunikation
Einführung in eine neue Art des Miteinanders

13. Juni 2019

2. Beobachten ohne zu bewerten
Die hohe Kunst des Realismus

22. August 2019

3. Gefühle wahrnehmen und ausdrücken
Wenn Bedürfnisse sich mit Gefühlen verbinden

12. September 2019
4. Um das bitten, was unser Leben bereichert
Was Bitten von Forderungen unterscheidet

10. Oktober 2019
5. Die Macht der Empathie
Wie der Blick hinter die Kulissen weiterhilft

07. November 2019
6. Uns selbst befreien und andere unterstützen
Gut versorgt das Leben fördern

12. Dezember 2019
7. Ärger vollständig ausdrücken
Wenn Grenzen gewahrt werden müssen

Weitere Informationen zur Lebensschule finden Sie unter: www.forum-lebensschule.eu